Quickshop

10er
50er
Deine Auswahl
{{ item.Description }} - {{item.Title}}
 
 
  • {{ item.Variations['10'].Qty }} x {{ item.Title }} ({{ item.Variations['10'].Lot }}er) {{ parseFloat(item.Variations['10'].Qty * item.Variations['10'].Price).toFixed(2) }}
  • ( {{ parseFloat((100/item.Variations['10'].WeightNet) * item.Variations['10'].Price).toFixed(2) }} / 100g )
  • {{ item.Variations['50'].Qty }} x {{ item.Title }} ({{ item.Variations['50'].Lot }}er) {{ parseFloat(item.Variations['50'].Qty * item.Variations['50'].Price).toFixed(2) }}
  • ( {{ parseFloat((100/item.Variations['50'].WeightNet) * item.Variations['50'].Price).toFixed(2) }} / 100g )
Dein Warenkorb
  • Zwischensumme {{ (basket.itemSum != undefined ? basket.itemSum.toFixed(2) : '0.00') }}
  • Versandkosten {{ (basket.shippingAmount != undefined ? basket.shippingAmount.toFixed(2) : '0.00') }}
  • Mehrwertsteuer {{ (basket.basketAmount - basket.basketAmountNet).toFixed(2) }}
  • + Neue Artikel {{ buildTotal(itemsList).toFixed(2) }}
  • Summe inkl. MwSt. {{ (buildTotal(itemsList) + basket.basketAmount).toFixed(2) }}

* Versandkosten fallen ggf. an und gelten für Deutschland. Im internationalen Versand fallen ggf. zusätzliche Versandkosten an, die Dir nach Eingabe der Zieladresse genannt werden.

Die aufregende Reise des Kaffees

von der grünen Bohne bis in deine warmen Hände

Die velibre Reise der Kaffeebohnen

Die Suche nach Lieferanten für biologisch angebauten, fair gehandelten, sowie nachhaltige Kaffeebohnen, die den Planeten und die beim Anbau beteiligten Menschen nicht schaden, hat mehr als zwei Jahre in Anspruch genommen. Letztendlich konnten wir fünf Lieferanten qualifizieren.

Wir sind in den Bergen Boliviens und Kolumbiens fündig geworden, wo ansässige Kleinbauern Kooperativen gegründet haben, um bessere Erlöse für ihre Bohnen zu erwirtschaften. Wir haben dort Bohnen entdeckt, die einen sanft nussigen Geschmack haben, mit einer starken Schokoladennote. Wir haben dort auch Bohnen mit einem süßen Abgang von Zitrusfrüchten entdeckt, die zu einer atemberaubenden Geschmacksexplosion führen.

In Afrika hat uns unsere Suche nach den perfekten Bohnen nach Äthiopien, Kenia, Tansania und Uganda geführt. Auch dort haben wir Kooperativen als Partner gewinnen können, die die 100%ige ethische Unbedenklichkeit unseres Kaffees sicherstellen. Die Bohnen haben einen etwas leichteren Geschmackskörper und ergeben einen feinen, weichen Kaffee, mit einer köstlichen, geschmeidigen Säure.

Unsere Kaffeesorten sind nur so gut wie ihre Inhaltsstoffe. Das betrifft nicht nur den Geschmack, sondern auch die Herstellung und die Auswirkungen auf Mensch und Umwelt. Deshalb geht es bei der Auswahl von Kaffeebohnen nicht nur um Geschmack. Wir denken, dass die Herstellung und letztlich auch die Vermarktung eines perfekten Kaffees nur Sinn macht, wenn wir diesen unter guten Bedinungen produzieren können.

Bis zum Wärmen Deiner Hände ist es ein langer Weg. Er beginnt mit der Auswahl der perfekten Bohnen. Darauf folgt deren Röstung.

Auf diesem Teil der Reise kann einiges ziemlich schiefgehen. Der Röstprozess erfordert die kombinierten Fähigkeiten eines Kunstgenies wie Leonardo da Vinci und der wissenschaftlichen Brillianz eines Einsteins. Kaffeeröster sind aus besonderem Holz geschnitzt. Der Röster muss über unglaubliche Detailverliebtheit und sensorische Fähigkeiten verfügen; am wichtigsten jedoch ist seine Liebe zum Kaffee. Diese Eigenschaften unterscheiden den guten vom schlechten Röster.

Das Ziel des Rösters ist das volle Ausschöpfen des Qualitätspotentials der grünen Kaffeebohnen. Zum Beispiel kann ein Röster die Säure reduzieren und gleichzeitig die Zitronenaromen heraus zuarbeiten, oder er versucht das Mundgefühl zu verbessern und gleichzeitig die natürlichen Schokoladenaromen hervorzuheben. Dieser Prozess ist ebenso herausfordernd wie auch belohnend.

Bevor es zum Mahlen geht müssen wir die Kaffeebohnen noch mischen, da unsere Kaffees aus zwei verschiedenen Kaffeesorten bestehen. Hierfür gibt es zwei Methoden, die in der Kaffeeindustrie zum Einsatz kommen – entweder findet die Mischung vor, oder nach der Röstung statt. Die beiden Konzepte unterscheiden sich besonders in Form der entstehenden Aromenkombination, die der Methode eigen sind und so zu einer neuartigen Erfahrung für den Kaffeeliebhaber beiträgt.

Bei Velibre wird nur die zweite Methode verwendet, die beiden Bohnensorten werden also erst nach ihrer Röstung vermischt. Wir glauben, dass wir durch die Mischung von Bohnen unterschiedlicher Röstgrade ein außergewöhnliches Geschmacksprofil erzeugen.

Die vermischten Bohnen sind nun bereit für den Mahlprozess, der einen weiteren kritischen Schritt auf der Reise darstellt. Die Größenverteilung des Kaffeepulvers entscheidet maßgeblich darüber, wie der Kaffee zubereitet werden sollte. Das ist wirklich kompliziert.

Eine gröbere Mahlung ist beispielsweise eher für eine längere Kontaktzeit mit Wasser vorgesehen. Wenn bei gleich langer Kontaktzeit anstatt dessen feines Pulver verwendet wird, führt dies durch die höhere Kontaktoberfläche zum heißen Wasser zu einem bitteren, herben, „überextrahierten“ Geschmack.

Aufgrund der kurzen Brühzeit in der Kapselmaschine, die meist weniger als 20 Sekunden beträgt, bevorzugen wir für unseren Kaffee einen feinen Mahlgrad. Eine feine Mahlung erlaubt eine effiziente Extraktion, wird aber begleitet von der Gefahr einer verringerten Durchflussrate durch das Pulver in die Tasse. Der Mahlprozess ist eine Kunst, die wir perfektioniert haben.

Es gibt vier unterschiedliche Mahlmethoden die für Kaffee benutzt werden: Scheibenmühlen, Kegelmühlen, Schlagmühlen und Walzenmühlen. Bei Velibre kommen nur Walzenmühlen zum Einsatz, in der die Bohnen durch zwei geriffelte Walzen vermahlen werden. Eine Walzenmühle ergibt im Vergleich zu den anderen Mahlmethoden eine definierte, gleichbleibende Korngrößenverteilung bei geringerer Wärmeentwicklung.

Wenige Stunden nach dem Mahlprozess wird unser Kaffee in Kapseln abgefüllt um den Frischezustand zu bewahren. Die Haltbarkeit des Kaffees wird von drei Hauptfaktoren beeinflusst: Luftfeuchtigkeit, Temperatur und Sauerstoff.

Die befüllten Kapseln durchlaufen eine Verpackungsmaschine in der jeweils 10 Kapseln in eine Umverpackung zusammengefasst werden. Die Verpackung wird dann mit Stickstoff gespült, um den Sauerstoffgehalt in der Tüte möglichst auf unter 1% zu reduzieren. Dies gewährleistet eine Haltbarkeit Deines Kaffees von mindestens 12 Monaten. Im Rahmen der Qualitätskontrolle werden die drei oben genannten Faktoren geprüft, um die höchst mögliche Qualität Deines Kaffees sicherzustellen.

Im letzten Schritt werden die Tüten à 10 Kapseln in Pappschachteln verpackt, die ihrerseits mit Abfülldatum und –zeit, sowie der Chargennummer bedruckt sind. Jeweils 10 x 10 Schachteln kommen dann in eindeutig etikettierte, größere Versandkartons.

Die Kartons werden auf einer Palette gestapelt, die ca. 30.000 Kapseln trägt. In einem Seefrachtcontainer, der fast 1.000.000 Kapseln enthält, werden die Kapseln dann nach Deutschland verschifft, also von Kapstadt nach Hamburg oder Bremerhaven.

Für die Verschiffung von biologisch angebautem und fair gehandeltem Kaffee muss ein aufwändiger Zertifizierungsprozess durchlaufen werden; alles um sicherzustellen, dass wo „Bio“ und „Fairtrade“ draufsteht, entsprechendes auch verpackt wurde. Das Geschäft mit zertifiziertem Kaffee ist einer starken Regulierung unterworfen.

Nach dem erfolgreichen Abschluss des Zertifizierungsprozesses sind die Kapseln fast fertig für die Freigabe durch den deutschen Zoll.

Es fehlt nur noch der Nachweis über die Zahlung der Kaffeesteuer (2,19 Euro/kg), die in Deutschland erhoben wird. Nach der Zollfreigabe lädt unser Speditionspartner die Paletten auf und liefert sie in der Velibre Zentrale ab. Die gesamte Reise von Südafrika nach Bremen, einschließlich der Verzollung, dauert für gewöhnlich ca. 24 Tage.

Bei uns wird der Container entladen, womit unser Qualitätskontrollprozess beginnt. Hierzu gehören viele Einzelschritte. Zuerst erfolgt eine Wareneingangskontrolle, es findet also ein Abgleich der Lieferung mit der Bestellung statt. Danach lagern wir die Paletten in unser Lager ein, das ungefähr 10 Millionen Kapseln aufnehmen kann. Unser QM Manager unterzieht zufällig selektierte Verpackungen einer genaueren Prüfung und ermittelt unter anderem den Sauerstoff- und Feuchtigkeitsgehalt in der Verpackung. Wenn unser QM Manager mit dem Ergebnis zufrieden ist, wird unser Produktionspartner über die Annahme der Ware informiert.

Der letzte Schritt in unserem QM-Prozess bezieht sich nochmals auf die Einhaltung der Zertifizierungsanforderungen für organisch angebauten und fair gehandelten Kaffee. Besonders wichtig sind hier Vorkehrungen, um eine Kreuzkontamination zu verhindern. Das macht unser QM Manager bei jeder Lieferung. Einmal jährlich wird dies nochmal durch eine externe Zertifizierungsgesellschaft auditiert. Sobald dieser Teil abgeschlossen ist, können wir unsere Kapseln dann endlich verkaufen.

Genießen

Das ist die aufregende Reise von den grünen Bohnen bis zur vollen Tasse, die deine Hände wärmt.

Unsere Bestseller

Die beliebtesten von allen Sorten und Stärken

  • presto – Bild 1
    presto – Bild 2
    presto – Bild 3

    presto

    Espresso 8/10

    inkl. MwSt. zzgl. Versand

  • lento – Bild 1
    lento – Bild 2
    lento – Bild 3

    lento

    Lungo 6/10

    inkl. MwSt. zzgl. Versand

  • fortis – Bild 1
    fortis – Bild 2
    fortis – Bild 3

    fortis

    Espresso 10/10

    inkl. MwSt. zzgl. Versand

© 2017 velibre GmbH
* Markenzeichen eines Drittunternehmens

Nach oben